FANDOM


Dr. Thomas Straub war der Chefarzt der Gynäkologie in der Sachsenklinik.

Er hat durch eine insolvent gegangene Praxis hohe Schulden. Er hatte ein kurzes Verhältnis mit Maia Dietz.

Weil der Leipziger Stadtrat sparen muss, will er zwei Krankenhäuser schließen. Sarah Marquardt, die Verwaltungschefin, schlägt vor, die defizitäre Gynäkologie aufzugeben. Dr. Straub fühlt sich persönlich angegriffen und es kommt zur Auseinandersetzung mit der Verwaltungschefin. Die Gynäkologie wird mit der eines anderen Hauses zusammengelegt und man plant, sich weiter zu spezialisieren. Eines Abends berichtet Professor Simoni Straub, dass die andere Klinik beschlossen hat, Straub nicht zu übernehmen. Am nächsten Morgen reicht Dr. Straub seine Kündigung ein.

Bilder Bearbeiten

Hauptartikel: Galerie von Dr. Thomas Straub

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.