FANDOM


Portraitbild von Dr. Vera Bader

Dr. Vera Bader (* 21. September 1959) war die Verwaltungsdirektorin des Marienhospitals, nach der Fusion auch der Sachsenklinik, wurde aber suspendiert. Sie war später die Probandin von Dr. Roland Heilmann und für kurze Zeit die Vertretung von Sarah Marquardt als Verwaltungsdirektorin. Sie arbeitete danach im Institut für regenerative Forschung unter Prof. Dr. Gunter Mensing, mit dem sie eine Affäre hatte, bis dieser verstarb. Anschließend war sie Assistentin des Gesundheitsdezernenten Dr. Jürgen Strauber. Als dieser gesundheitsbedingt zurücktritt, setzt sie sich gegen ihre Konkurrenten Prof. Dr. Gernot Simoni und Sarah Marquardt durch und wird neue Gesundheitsdezernentin der Stadt Leipzig.

Sie kennt Dr. Rolf Kaminski von früher: Sie hatte mit ihm eine Affäre. Nachdem sich Kaminski schon für Christiane entschieden hatte, teilte sie ihm mit, sie sei von ihm schwanger, und bat ihm um eine Aussprache. In der Nacht, in der die stattfand, kam es zu einem Brand, bei dem Dr. Kaminskis Frau Christiane und seine Tochter Anna ums Leben kamen; Kaminski konnte nur seinen Sohn Fabian retten. Er hat lange geglaubt, dass die Schwangerschaft eine Lüge war, aber als Bader ihm mitteilte, sie habe das Kind verloren, glaubt er ihr. Kurz darauf erfuhr er zufällig, dass sie damals bereits wegen eines vorangegangenen Gebärmutterhalskrebses schon nicht mehr schwanger werden konnte (Folgen 401-403). Die "Freundschaft" der beiden ist angespannt.

Sie hatte eine Beziehung mit Richard Noll, dem Vater von Felix Sonntag.

AuftritteBearbeiten

8/42

5/42

5/42

2/42

1/42

6/42

3/42

4/42

3/42

Bilder Bearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.