Fandom


Folge 643 - Bittere Vorwürfe ist die sechzehnte Folge der 17. Staffel von In aller Freundschaft. Die Erstausstrahlung erfolgte am 13. Mai 2014 im Ersten.

Handlung Bearbeiten

Der JVA-Insasse Gunter Dahlke liegt wegen einer Messerverletzung in der Sachsenklinik. Er wurde wegen Fahrerflucht zu drei Jahren Haft verurteilt. Damals wurde seine Tochter Nina so schwer verletzt, dass sie ihre Karriere als Profitänzerin aufgeben musste. Betreut wird Dahlke vom Vollzugsbeamten Harald Zewen. Die beiden Männer haben trotz der ungewöhnlichen Situation ein fast freundschaftliches Verhältnis. Doch das hält Gunter Dahlke nicht von einem Fluchtversuch ab. Dies ist die letzte Möglichkeit, seine Tochter noch einmal zu sehen und sich mit ihr auszusprechen, bevor sie in die USA abreist.

Zewen bittet Dr. Martin Stein und Prof. Simoni, den gescheiterten Fluchtversuch für sich zu behalten, und sucht Nina Dahlke auf. Doch sie kann und will ihrem Vater nicht verzeihen, der dadurch jeden Lebensmut verliert. Die Ärzte kommen nicht weiter: Sie haben in Dahlkes Kopf mehrere unbemerkte Hirninfarkte diagnostiziert, aber er verweigert jegliche Behandlung.

Arzus kleiner Sohn Max verweigert das Essen. Philipp Brentano kümmert sich um ihn und hat sich dafür frei genommen. Doch es wird nicht besser. Als Niklas Ahrend, Max' leiblicher Vater, davon erfährt, macht er Philipp bittere Vorwürfe. Er unterstellt ihm mangelnde Fürsorge, schließlich ist Max nicht sein Sohn.

CastBearbeiten

HauptdarstellerBearbeiten

NebendarstellerBearbeiten

GastdarstellerBearbeiten

  • Sandra von Ruffin als Nina Dahlke
  • Jürgen Rißmann als Gunter Dahlke
  • Armin Dallapiccola als Harald Zewen

Bilder Bearbeiten

Musik Bearbeiten

Trivia Bearbeiten

  • Armin Dallapiccola (Harald Zewen) spielt in Folge 879 (S22) die Rolle Werner Emmerich.
  • Thomas Rühmann, Andrea Kathrin Loewig, Uta Schorn, Hendrikje Fitz, Alexa Maria Surholt, Maren Gilzer, Cheryl Shepard und Udo Schenk sind nur im Vorspann zu sehen.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.