FANDOM


Folge 794 - Zuviel verlangt ist die einundvierzigste Folge der 20. Staffel von In aller Freundschaft. Die Erstausstrahlung erfolgte am 5. Dezember 2017 im Ersten.

Der 15-jährige Max hat sich die Hand gebrochen. Als Brentano nach seinem Namen fragt, gibt Max nur seinen Vornamen an und fragt, ob er bar zahlen kann. Währenddessen ist Lea Peters mit ihrer Mutter konfrontiert ...

Handlung Bearbeiten

Ein unbekannter Junge möchte in der Klinik behandelt werden und mit Bargeld bezahlen. Als die Ärzte deshalb das Jugendamt einschalten wollen, flieht er. Schwester Miriam findet ihn später zufällig in der Stadt. Er hat starke Schmerzen. Sie kann den Jungen überzeugen, sich von den Ärzten der Sachsenklinik behandeln zu lassen. Außerdem gewinnt sie sein Vertrauen und erfährt so seine traurige Geschichte.

Dr. Lea Peters wird in der Klinik von einer älteren Dame angesprochen. Diese Begegnung stürzt die junge Ärztin in ein Gefühlschaos, denn es ist ihre Mutter Christiane, die nach 30 Jahren plötzlich vor ihr steht. Lea verspürt zunächst eine starke Abneigung. Andererseits sieht sie auch die Chance zu erfahren, warum ihre Mutter sie und ihren Vater damals verlassen hat.

CastBearbeiten

HauptdarstellerBearbeiten

Nebendarsteller Bearbeiten

Gastdarsteller Bearbeiten

  • Alessandro Schuster als Max Kuhl

Bilder Bearbeiten

Musik Bearbeiten

Trivia Bearbeiten

  • Erster Auftritt von Prof. Christiane Peters
  • Prof. Ludwig Peters und Franzi Wilde werden erwähnt. 
  • Andrea Kathrin Loewig, Bernhard Bettermann, Alexa Maria Surholt, Ursula Karusseit, Rolf Becker, Jascha Rust, Anita Vulesica, Annett Renneberg, Roy Peter Link und Dieter Bellmann sind nur im Vorspann zu sehen. 
  • Caren Seifert wird nicht in den Anfangsszenen gelistet. 
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.